Wie wir (Marine-Jugend Münster e.V.) unsere „Palota“, haben andere Vereine ebenfalls ein eigenes Boot, welches gehegt und gepflegt wird. Für den Verein „Wilhelmine von Stade e. V.“ ist dies die „Wilhelmine“. Die „Wilhelmine“ ist ein sogenannter Besanewer. Ewer sind kleine, aus Friesland stammende Frachtschiffe mit Flachkiel, welche bereits seit dem 19 Jahrhundert die deutschen Gewässer befahren.

Nach über 11 Jahren benötigt der Lastensegler „Wilhelmine“ ein neues Klüvernetz. Da Holger sich auch in seinem Heimatverein in Stade sehr engagiert und wir eine große Messe haben, wurden die Materialien für das neue Klüvernetz kurzerhand nach Münster geschafft. Zudem wurde die zu erledigende Arbeit in Stade verringert. Hier hängen die ersten Tampen jetzt und warten auf die Fertigstellung.

nachbarschaftshilfe2 nachbarschaftshilfe1

(Auszug aus der Vereinszeitung "Flaschenpost" der Marine-Jugend aus März 2016)

Wir arbeiten mit 20 - 23 Personen während der Osterarbeitswoche am Ewer Willi und der Wilhelmine um sie wieder Startklar zur Saison zu bekommen. Am Willi haben wir die Schwerter eingehängt und neue Takelage angebracht und den Maschinenraum fertiggemalt. An der Wilhelmine haben wir die Schwerter mit Wurzelteer bearbeitet, angefangen zu entrosten und zu malen sowie an diversen Hölzern gearbeitet. Verpflegt wurden wir von Sabine, Claudia, Oma Koppenborg und Marlies

arbeitswoche1

 

Den Mast und den Baum haben wir aus dem Winterlager geholt, um ihn wieder auf den Ewer "Willi" zu bringen.

 

Willi 3

Seit 24.02.2016 sind wir Mitglied im Kreisjugendring Stade e.V.

                  Wir erhoffen uns davon eine bessere Vernetzung in der Jugendarbeit .